Das hilft den Insekten: Licht aus im Garten!

Gartentipps der BUND-Ortsgruppe Schneverdingen (UZ)

In der Dämmerung leuchten die Blumen besonders geheimnisvoll
In der Dämmerung leuchten die Blumen besonders geheimnisvoll

Dass Insekten zum Licht fliegen, lässt sich an lauen Abenden wieder gut beobachten. Auch wenn sie dort nicht in einer Kerze oder an einer heißen Glühbirne verbrennen, ist vielen Menschen nicht bewusst, dass sie sich dort verausgaben statt Nahrung zu suchen und für Fortpflanzung zu sorgen. Auch viele kleine Solarleuchten lenken die Aufmerksamkeit z.B. von Leuchtkäfern auf sich – nur finden sie dort nicht das gesuchte Weibchen.

Wo Licht nicht nur kurzzeitig bei Bedarf brennt, ist es wichtig, dass die Abstrahlung nicht nach oben erfolgt. Der UV Anteil sollte gering, bevorzugt warmweiß und die Intensität möglichst niedrig sein. Am besten also: Licht aus im Garten, wenn es nicht gebraucht wird.

Diese Lampe strahlt nach unten ab
Diese Lampe strahlt nach unten ab

Übrigens: Ein Garten bei Nacht hat auch für uns Menschen seine Reize. Beobachten und lauschen Sie mal …